Neue Regelung zum Führerschein

Das neue Führerscheingesetz besagt, dass alle türkischen Führerscheine innerhalb von 5 Jahren auf einen neuen Führerschein in Scheckkartenformat umgetauscht werden müssen.

Zu den ausländischen Führerscheinen:
http://www.trafik.gov.tr/Sayfalar/SurucuIslem.aspx

Auf dieser Webseite findet man sämtliche Informationen.

Früher konnte man den deutschen Führerschein beim Umtausch behalten, das geht nicht mehr. Alternativ muss man den türkischen Führerschein machen.

Wenn ein Staatsangehöriger einen Führerschein im neuen Format erhalten, umtauschen oder erneuern möchte, muss er ab dem 01/01/2016 unter der Internetadresse surucurandevu.egm.gov.tr beim Emniyet Genel Müdürlüğü einen Termin vereinbaren.

Einzureichende Dokumente für den Antrag zur Umwandlung eines ausländischen Führerscheins in einen inländischen Führerschein

  • Original und Kopie des ausländischen Führerscheins
  • türkische Übersetzung des ausländischen Führerscheins, welche entweder von einem Notar oder dem Konsulat beglaubigt wurde
  • Führerschein-Aktenordner
  • Personalausweis, Reisepass oder Anwaltsausweis (mit Übersetzung ins Türkische wie oben unter 2.)
  • Gesundheitliches Attest des Fahrers
  • Nachweis über die Zahlung der Führerscheingebühr, der Zahlung des Dokuments und der Zahlung der Bearbeitungsgebühr beim Finanzamt oder ein diesbezüglicher Einzahlungsnachweis von den Banken
  • 2 Passbilder (biometrische Passbilder mit den Maßen 5×6 vor weißem Hintergrund)
  • ein Dokument, aus dem die Blutgruppe hervorgeht oder eine diesbezügliche schriftliche Erklärung.

Bemerkung: Falls kein gegenseitiges Abkommen zwischen den Ländern besteht, wonach eine Anerkennung der Führerscheine stattfinden kann, werden die Führerscheine nicht anerkannt.

 

Gültigkeit ausländischer Führerscheine in der Türkei

  1. Fahren von Fahrzeugen von türkischen Staatsangehörigen mit einem ausländischen Führerschein
  • Mit einem ausländischen Führerschein kann ein türkischer Staatsangehöriger diesen ab Einreise bis zu einem Jahr lang verwenden.
  • Ab einem Aufenthalt von sechs Monaten muss ein türkischer Staatsangehöriger neben seinem auslän-dischen Führerschein auch eine vom Notar oder Konsulat beglaubigte türkische Übersetzung des ausländischen Führerscheins mit sich führen.
  • Nach Ablauf eines Jahres ist es für einen türkischen Staatsangehörigen nicht mehr möglich, den ausländischen Führerschein im Land zu verwenden und es ist nötig, den ausländischen Führerschein in einen inländischen Führerschein umzuändern.
  1. Fahren von Fahrzeugen von Ausländern mit einem ausländischen Führerschein
  • Mit einem ausländischen Führerschein kann ein Ausländer diesen ab Einreise bis zu sechs Monate lang verwenden.
  • Nach Ablauf der sechs Monate ist es für einen Ausländer nicht mehr möglich, einen ausländischen Führerschein im Land zu verwenden und es ist notwendig, den ausländischen Führerschein in einen inländischen Führerschein umzuwandeln.

 

 

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Kontakt



©2017 ARNE UEBEL | www.arneuebel.com

Melden Sie sich an!

oder    

Haben Sie Ihre Daten vergessen?

Create Account