Neueste Infos zur IKAMET-Beantragung bzw. Verlängerung! – Eine Zusammenstellung der aktuellen Probleme.

Alle Daten derjenigen, die noch im Besitz des alten blauen Ikamet-Heftes sind, also ihre letzte Aufenthaltserlaubnis vor Inkrafttreten der neuen Gesetze erhalten haben (Mai 2014), sind noch nicht im System der neuen Einwanderungsbehörde (göç idaresi) vorhanden. Die Übermittlung dieser Daten habe wohl im Februar diesen Jahres begonenn.

Diese fehlende Übertragung der Daten ist Ursache für die meisten Probleme.

es kann kein Antrag auf Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis gestellt werden – folglich muss ein Neuantrag gestellt werden.

Hier kann zwischen kisa dönem Ikamet und uzun dönem Ikamet gewählt werden.

Uzun dönem Ikamet beinhaltet allerdings nur die unbefristete Aufenthaltserlaubnis. Diese fehlende Information führt häufig zur Fehlinterpretation des Antrag-stellers, der davon ausgeht, das jede Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis uzun dönem ikamet bedeutet (wie es im alten System auch war). Lt. Auskunft der göç idaresi kommt dieses Problem mehrmals täglich vor.

Resultat: der Antrag wird aufgrund dieser falschen Angabe abgelehnt und der Antragsteller muss innerhalb von 10 Tagen ausreisen.

Aufgrund der langen Wartezeiten auf Termine ist die Aufenthaltserlaubnis natürlich abgelaufen, da man ja erst 60 Tage vor Ablauf den Antrag stellen kann!

Also wird bei der Ausreise eine Strafe fällig, die sich (im Beispiel) folgendermassen errechnet:

Ablauf Ikamet z.b. 25.03. + 10 Tage, die man gesetzlich Zeit hat, das Land zu verlassen = 04.04.

Ausreise am 25.04. = für 21 Tage wird eine Strafe berechnet

Vorteil: man kann am selben Tag erneut einreisen; diesmal mit einem Touristenvisum, welches 90 Tage Gültig-keit hat. Abgerechnet werden die 21 Tage, die man aufgrund der Wartezeit auf den Termin länger im Land war (verbleiben 59 Tage!!). Ablauf des 90-Tage Visums = 22.06.

Der Antrag auf Aufenthaltserlaubnis muss jetzt neu gestellt werden. Terminvergabe erfolgt automatisch – man kann nur den Bezirk wählen. Neuer Termin: 21. 09.

Zu diesem Termin wird das 90 Tage-Visum bereits 3 Monate abgelaufen sein!!!

Der Neuantrag kann in diesem Fall nur für 9 Monate gestellt werden, da die 1-jährige Krankenversicherung im Februar abläuft!!

Bei Erhalt der neuen Aufenthaltserlaubnis im September wird diese dann noch eine Gültigkeit von 5 Monaten haben!!!

Man wird also niemals 1 volles Jahr Aufenthaltserlaubnis erhalten können, da die Gültigkeit der Kranken-versicherung und die Termine zur Antragstellung sich nicht decken!!!

Sobald die Aufenthaltserlaubnis abgelaufen ist, wird die yabancı kimlik numarası ‘deaktiviert’, d.h. die Person ist in keinem türkischen System mehr aufgeführt. Abhängig von der yabancı kimlik no sind: Telefonverträge und -anschlüsse, Elektrik- und Gasverträge, die Kontover-waltung bei der Bank, usw…..

Bei einer evtl. Krankenhauseinweisung, kann die Ver-sicherung nicht Anhalt der Yabancı Kimlik No gefunden werden – also sollte man immer die Versicherungspolice bei sich haben

Probleme:

Seit 50 Jahren mit Aufenthaltserlaubnis in der Türkei lebende Personen, erhalten nun nur noch 1 Jahr Aufenthaltserlaubnis (bei türkischen Ehepartnern max. 2 Jahre)

ältere alleinstehende Personen haben extreme Probleme bei der Antragstellung, z.b. krank, kein Computer

Um nicht jedes Jahr erneut diese Prozedur durchzumachen, stellt man entweder einen Antrag auf unbefristete Aufenthaltserlaubnis oder beantragt die türkische Staatsangehörigkeit.

WICHTIG!!!

Ein Antrag auf uzun dönem ikamet – Langzeit-Ikamet oder auch unbefristete Aufenthaltserlaubnis – kann unabhängig von der Gültigkeit des laufenden Ikamets jederzeit gestellt werden.

Man muss also nicht die 60 Tage bis Ablauf des Ikamets abwarten!

Der Zeitraum bis zur Terminvergabe beträgt

z.zt. ca. 6 Monate!!!

 

Probleme – uzun dönem Ikamet

Voraussetzung ist ein lückenloser Aufenthalt in der Türkei seit 8 Jahren

man darf sich in den letzten 5 Jahren nicht länger als 365 Tage ausserhalb der Türkei aufgehalten haben!

Nachweise hierüber müssen unter Vorlage des Passes und der alten Ikamethefte erbracht werden (in vielen Fällen wurde das Ikametheft allerdings nach Ungültigkeit bei der Neuaustellung von den Beamten eingezogen!)

Nachweis über Nicht– Erhalt von Sozialhilfe oder anderer staatlicher Unterstützung – kaymakamlık

ein polizeiliches Führungszeugnis aus dem Heimatland wird verlangt (zur Beantragung muss man ins Heimatland reisen, es sei denn man legt sich ein Kartenlesegerät zu, da man bei der Online-Beantragung den Pass bzw. Ausweis einscannen muss – ferner benötigt man den neuen Personalausweis, welcher für’s Internet frei geschaltet sein muss)

Krankenversicherung??? – muss sie jedes Jahr erneut nachgewiesen werden??? Lt. Antrag muss die Dauer der Krankenversicherung die Dauer der Aufenthaltserlaubnis decken!!!

Wer eine Sozialversicherung (bağkur oder SSK) hat, benötigt einen Bescheid der Kasse, das die Versicherung aktiv ist (provizyon belgesi)

Bei der SGK reicht der Neuantrag

es soll Geld nachgewiesen werden, aber die Summe ist völlig unklar??? – Gefragt wird z.b. nach der Art des mtl. Einkommens und Angabe der Ausbildung

Problem: das Formular ist auf dem türkischem Bildungssystem aufgebaut, deshalb sind gewünschte Auskünfte teilweise nicht möglich (z.b. Schülernummer)

 

Was passiert, wenn man in der Zeit zwischen dem Ablauf des Ikamets und dem Termin bei der Ausländerbehörde, ausreisen muss?? – muss man dann eine Strafe zahlen und darf erst nach 3 Monaten wieder einreisen??

Lt. den neuen Gesetzen müsste man innerhalb von 10 Tagen nach Ablauf des Ikamets ausreisen, um dann mit einem Touristenvisum wieder einzureisen und dann auf den Termin warten – was aber ist, wenn der Termin jenseits der 90 Tage liegt?????

Wenn man eine Antwort nicht geben kann, kommt man nicht weiter – das System akzeptiert nur vollständig ausgefüllte Seiten!

Bei der Ausländerbehörde in Aksaray wird kein 3. Dritter mit reingelassen, mit dem man nicht verwandt ist!!!

Was passiert, wenn auch 157 keine Auskunft mehr erteilen kann???

 

Sehr gut erklärt ist die Prozedur der Antragstellung unter folgendem Link:

http://www.istanbulforeignersoffice.com/en/residencepermit/touristic-stay

 

 

aus BRÜCKE – Sommer 2016

1 Kommentar
  1. Autor
    Die BRÜCKE e.V. 9 Monaten ago

    Alle diese aufgeführten Punkte sind persönliche Erfahrungen. Jede/r wird wahrscheinlich etwas anderes erlebt haben, da es noch keine einheitlichen Richtlinien gibt, bzw. ein Beamter in einer Kleinstadt mit den Problemen anders umgeht als ein Beamter in Istanbul.

    !! Bitte teilen auch Sie uns Ihre Erfahrungen bei der Beantragung der Aufenthaltserlaubnis mit !!

    Wir benötigen Ihre Mithilfe in Form von Leserbriefen oder Erfahrungsberichten um etwas bei den Behörden erreichen zu können!!

Eine Antwort hinterlassen

Kontakt



©2017 ARNE UEBEL | www.arneuebel.com

Melden Sie sich an!

oder    

Haben Sie Ihre Daten vergessen?

Create Account