Sonderfall für Kinder, deren deutscher Elternteil nach dem 31.12.1999 geboren wurde

Bitte beachten Sie, dass die in diesem Merkblatt enthaltenen Informationen erst in einigen Jahren für Ihre Kinder relevant sein können. Sie sollten dieses Merkblatt daher sorgfältig aufheben und Ihren Kindern zu gegebener Zeit aushändigen. Zusätzlich sollten sich Ihre Kinder zu gegebener Zeit bei der für ihren Wohnort zuständigen deutschen Auslandsvertretung in der Türkei nach möglichen, zwischenzeitlich eingetretenen, Rechtsänderungen erkundigen.

Ausführliche Informationen zum deutschen Staatsangehörigkeitsgesetz finden Sie, indem Sie auf den am Ende dieses Textes eingefügten Link klicken.

An dieser Stelle möchten wir Sie jedoch auf einen wichtigen Sonderfall hinweisen.

Grundsätzlich erwerben Kinder von deutschen Elternteilen gemäß § 4 Absatz 1 des derzeit gültigen deutschen Staatsangehörigkeitsgesetzes (=StAG) die deutsche Staatsangehörigkeit automatisch mit Geburt.

§ 4 Absatz 4 des derzeitigen Staatsangehörigkeitsrechts regelt allerdings einen Sonderfall, in dem die deutsche Staatsangehörigkeit nicht erworben wird.

 Dieser Sonderfall gestaltet sich wie folgt:
–   der deutsche Elternteil ist nach dem 31.12.1999 im Ausland geboren und
–   der deutsche Elternteil hat im Ausland seinen gewöhnlichen Aufenthalt und
–   das Kind wird im Ausland geboren.

In diesem Sonderfalle erwirbt das Kind nicht automatisch mit Geburt die deutsche Staatsangehörigkeit! Ausnahme: Das Kind erwirbt mit Geburt die deutsche Staatsangehörigkeit, wenn es durch die Geburt keine andere Staatsangehörigkeit erhalten würde, also staatenlos wäre.

Beispiel: Eine deutsche Frau, die nach dem 31.12.1999 in der Türkei geboren wurde und seit ihrer Geburt in der Türkei lebt, heiratet im Jahr 2020 einen türkischen Mann. Während der Ehe wird ein Kind in der Türkei geboren. Dieses Kind erwirbt mit Geburt über seinen Vater automatisch die türkische Staatsangehörigkeit. Es erwirbt aber nicht automatisch mit Geburt über seine Mutter die deutsche Staatsangehörigkeit.

Wie kann ein solches Kind die deutsche Staatsangehörigkeit erwerben?

Wenn der deutsche Elternteil die Geburt des Kindes innerhalb eines Jahres bei der zuständigen Auslandsvertretung anzeigt, erwirbt dieses Kind die deutsche Staatsangehörigkeit.

Ergänzung: Wenn das Kind zwei deutsche Elternteile hat, dann erwirbt das Kind die deutsche Staatsangehörigkeit nur dann nicht automatisch mit Geburt, wenn die oben aufgezählten Voraussetzungen auf beide Elternteile zutreffen.
Alle Angaben in diesem Merkblatt beruhen auf Erkenntnissen und Einschätzungen der Botschaft zum Zeitpunkt der Textabfassung. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit, insbesondere im Hinblick auf zwischenzeitlich eingetretener Änderungen, kann keine Gewähr übernommen werden.

Weitere Infos des Auswärtigen Amtes siehe unter:
http://www.konsularinfo.diplo.de/Vertretung/konsularinfo/de/06/Staatsangehoerigkeit/DeutscheImAusland.html

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Kontakt



©2018 Die BRÜCKE e.V.

Melden Sie sich an!

oder    

Haben Sie Ihre Daten vergessen?

Create Account